Junghunde
15. Juni 2019
Theoriekurs
20. Juni 2019
 

Grundziel des Grundkurses

 
Der „Hundekindergarten“ und die „Vorschule“ liegen hinter uns und es kann richtig losgehen! In diesem Kurs sind alle Hunde ab 1 Jahr willkommen. Keine Rasse wird ausgeschlossen! Auch dem Vorurteil „Einem alten Hund kann man nix mehr beibringen“, können wir hier viel entgegensetzen!

Die verschiedenen Gruppen werden je nach Größe und Trainingsstand eingeteilt. Bei vielen Hunden muss hier mit dem „Hunde-Einmaleins“ begonnen werden, da man vielleicht vorher kein Junghundekurs besucht hat. Andere wiederum, haben im Junghundekurs schon alle anderen alt aussehen lassen und brauchen eine ganz andere Förderung. Sofern dies organisatorisch möglich ist, versuche ich den individuellen Bedürfnissen der Hunde gerecht zu werden und diese optimal zu fördern.
 
Da diese Kurse meist sehr beliebt sind und nicht alle Hundehalter und Hunde auf dem selben Stand sind, wird hier nochmals der korrekte Umgang mit Hund und Hundezubehör geschult. Welche Leine ist die Richtige für mich und wann sollte ich zu einer anderen greifen? Diese und andere grundsätzliche Fragen werden hier beantwortet.

Da der Kurs jedoch darauf abzielt, die Hunde auf Alltagssituationen vorzubereiten, werden mitunter Übungen durchgeführt, die eine Untersuchung beim Tierarzt simulieren bzw. erleichtern sollen. Das begegnen von Joggern oder Fahrradfahrern beim Spaziergang und vieles mehr. Hierbei ist natürlich ein gewissen Grundgehorsam nötig. Falls dies noch nicht so sehr gefestigt ist, wird auch dieses in kleineren Übungen gefördert und/oder aufgebaut.

Das Training folgt in der Junghundegruppe sowie in allen anderen Hundekursen, nach dem Prinzip der „positiven Belohnung"

 
Die Wenigsten von uns sind auf besonders ausgebildete Hunde angewiesen. Die meisten Halter wünschen sich einen ausgeglichenen, zufriedenen und ruhigen Familienhund. Daher ist das Training auf diese Bedürfnisse ausgelegt. Die Übungen werden nur ausgewählt, wenn ein sinnvoller, alltäglicher Zweck dahinter steht. Einen aufgeregten Hund in verschiedenen Situationen beruhigen zu können oder den eigenen Hund aus dem Spiel erfolgreich abrufen zu können, zählen dazu.

Eine Gruppe bilden min. 3 und max. 6 Hunde. Eine Trainingseinheit des Grundkurses erstreckt sich über den Zeitraum von 10Std. Die Abwesenheit muss min. 24 Std im Voraus angekündigt werden, damit eine evt. Umstrukturierung des Kurses möglich ist.

2 Comments

  1. Nancy Gillis sagt:

    Hallo,
    Ich bin aus den USA hierher gezogen und miete eine Wohnung außerhalb von Neukirchen. Ich habe ein vierjähriges Mädchen – Husky (70%) / Deutscher Schäferhund (30%), das ich vor zwei Jahren adoptiert habe. Wir haben versucht, in den USA zu trainieren, aber es war aufgrund von CORONA nicht möglich. Hilfe – sie ist eine wundervolle Hündin, zieht aber beim Gehen und man kann ihr nicht vertrauen, dass sie zurückkehrt. Kannst du helfen? Mein Deutsch ist gesprächig und mein Hund hat nur englische Kommandos gelernt.

    • Carina sagt:

      Hallo Nancy,
      wir möchten dich und deine Hündin gern kennenlernen. Bitte melde dich per Whatsapp oder Telefon bei uns, damit wir die Einzelheiten klären können. Die Nummer ist 0151/56083814, auch unter „Kontakt“ zu finden.

      Liebe Grüße
      das Team der Hundeschule-am-Ohebach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner